Zheng He

Veranstalterinfo:

Das Stück steht jederzeit für Gastspiele und Festivals zur Verfügung:

Bühne: mindestens 8 x 5m, erhöhter Bühnenraum oder ansteigende Sitzreihen

Licht: 6 Profil, 10 PC, 4 PAR
18 Kanäle

Tonanlage, 2 freie Eingänge

Alter: ab 7 Jahren und Familienpublikum

Nähere Infos:

info@figurentheater.at

Eine spannende Geschichte...

Zwischen 1405 und 1433 leitete der chinesische Admiral Zheng He sieben Expeditionen über den Pazifik und den Indischen Ozean bis weit in den Westen. Seine Seefahrten führten ihn über Indonesien, Indien und die arabische Küste bis nach Afrika - und das fast 100 Jahre vor Christoph Columbus.

Die chinesische Flotte war so gewaltig, dass die Boote der Europäer daneben wie Nussschalen ausgesehen hätten: mehr als 300 „Drachenschiffe", bis zu 120 Meter lang, kündeten mit roten Segeln von der Macht des chinesischen Kaisers und brachten sogar die ersten Giraffen und Zebras von Afrika nach China.

Die Geschichten von den Reisen Zheng He's kennt in China jedes Kind, auch im arabischen Sprachraum ist er durch seinen Geburtsnamen „Ma Sanbao" als „Sinbad" (der Seefahrer) in den
Schatz der Erzählungen eingegangen.

...aktuell inszeniert

Das Karin Schäfer Figuren Theater erzählt die Geschichte von Zheng He, dem großen chinesischen Entdecker, als Geschichte derjenigen Menschen, die ihm begegnet sind.

In jedem der Länder, die er bereist hat, hat er eine Erzählung oder Anekdote hinterlassen, die von je einer Figur verkörpert wird - etwa ein Gelehrter aus Arabien, ein afrikanischer Fischer oder eine Händlerin aus Siam.

Sie alle begleiten uns mit fremden Worten aber vielfältigen visuellen Eindrücken durch diese fantastischen Abenteuer - in einer vollkommen neuartigen Form der Kombination von Figurentheater, Video, Trickfilm und Musik.

 

als die

Drachenschiffe

kamen

Die fantastischen Reisen des chinesischen Entdeckers und seine Abenteuer von Arabien bis Afrika - Begegnungen zwischen Trickfilm und Figurentheater

Die Musik

komponierte Gernot Ebenlechner, der auch für das Sounddesign verantwortlich ist. Die authentischen Instrumente der jeweiligen Länder mit ihren traditionellen Klangwelten treffen in seiner Interpretation auf moderne Klangästethik und schaffen so einen unmittelbaren Zugang speziell für das jüngere Publikum. Gernot Ebenlechner ist seit 1991 als freier Textautor, Komponist, Produzent und DJ international tätig.

Premiere:

Do., 18.11.2010

Dschungel Wien, MuseumsQuartier

Termine >>>


 „Zheng He“ gewinnt STELLA 2011  >>>

STELLA für Herausragende Ausstattung 2011
KARIN SCHÄFER
Zheng He – als die Drachenschiffe kamen / Karin Schäfer Figuren Theater
Begründung der internationalen Jury:
“Überraschend am Bühnenbild ist vor allem das Zusammenspiel von aufwändig gestaltetem Videoeinsatz und Bühnenhandlung: Ein Schriftzeichen wird auf Papier gemalt und verwandelt sich magisch in ein Schiff, Video und Akteure führen Dialoge und durchbrechen die Grenze zwischen Leinwand und Bühne. Die Animationsfilme, Filmsequenzen, Schattenbilder und Masken bilden einen poetischen Raum, der die Erzählung auf visueller Ebene weiter führt. Der professionelle und vielschichtige Einsatz von neuen Medien ist in dieser Produktion herausragend im Bereich des Theaters für ein junges Publikum. Deshalb wählte die Nationale Jury für den Stella 11 Preis in der Kategorie „herausragende Ausstattung/visuelle Gestaltung“ Zheng He – Als die Drachenschiffe kamen des Karin Schäfer Figuren Theater.”http://www.figurentheater.at/blogs_archiv/aktuell/Eintrage/2011/10/3_STELLA_2011.htmlhttp://www.figurentheater.at/blogs_archiv/aktuell/Eintrage/2010/12/23_Zheng_He_nominiert_fur_STELLA_2011.htmlshapeimage_8_link_0

Bisher zu sehen in:

Wien, Linz, Izmir, Alicante, Bilbao, Guipuzcoa, Tolosa, Irun, Eibar, Albaida, Beniganim, Valencia, Villach, München, Wels, Chengdu (China), Bonn Brühl, Mistelbach, Gijon (Spanien), Colombo (Sri Lanka)

Aktuell:
 „Zheng He“ gewinnt „Award for Exceptional Visual Design“ beim UNIMA World Congress and World Puppetry Festival in Chengdu (China) 2012
Das Karin Schäfer Figuren Theater war mit der Produktion "ZHENG HE - als die Drachenschiffe kamen" als einzige Produktion aus Österreich zum „UNIMA World Congress and Festival“ in Chengdu in China eingeladen und wurde dabei mit dem Jurypreis für das herausragende visuelles Design (Award for Exceptional Visual Design) dieser multimedialen Theaterproduktion ausgezeichnet.
Zu diesem Internationalen Kongress und Festival waren mehr als 100 Gruppen aus aller Welt eingeladen. In einer Vielzahl an Spielstätten, die quer über die 10-Millionen-Metropole Chengdu, die Hauptstadt Sichuans, verteilt waren, gab es die unterschiedlichsten Formen des Figurentheaters, des Puppen- und Schattenspiels zu sehen. Karin Schäfer's Geschichte wurde dabei nicht nur vom chinesischen Publikum begeistert aufgenommen, sondern auch von der Festivaljury.http://www.figurentheater.at/blogs_archiv/aktuell/aktuell.htmlhttp://www.figurentheater.at/blogs_archiv/aktuell/Eintrage/2010/12/23_Zheng_He_nominiert_fur_STELLA_2011.htmlshapeimage_10_link_0